Tonstudio

Tonstudio

Stay in Touch: Folge 8 - Mit Choreograf, Kurator und Autor Michiel Vandevelde

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Michiel Vandevelde, Choreograf, Kurator und Autor aus Brüssel, hätte eigentlich im Mai mit Hamburger Kindern und Jugendlichen das interdisziplinäre Projekt DAS KINDERPARLAMENT auf Kampnagel entwickelt und aufgeführt – wenn Corona keinen Strich durch die Rechnung gemacht. Im Podcast spricht er über das Projekt und sein Label »The Political Party«, über die Plakatkampagne, die er mit den jungen Projektteilnehmer*innen stattdessen entwickelt hat (und die ab nächster Woche im Hamburger Stadtraum zu sehen sein wird) und darüber, ob die Pandemie den Blick der Kinder auf die Zukunft verändert hat.

Leyla Yenirce - Matrix

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In MATRIX, einer experimentellen 40-minütigen Soundcollage von Leyla Yenirce berichten Menschen, Maschinen und nicht-binäre Cyborgs aus dekolonialer und queer-feministischer Perspektive über einen Ausnahmezustand und ihr Leben im Davor und Danach. Die Matrix, lateinisch für Gebärmutter oder Muttertier, fängt diese Stimmen auf und platziert sie mit 1,5 Meter Sicherheitsabstand in ein auditives Raster, durch das sie aufgrund ihrer gesellschaftlichen Positionierung sonst durchfallen würden. Nicht aber in MATRIX – hier wird gemeinsam gesprochen, geschrien, gerufen und protestiert oder im Stillen geschwiegen, Achtsamkeit geübt und die Hände gewaschen.

Stay in Touch: Folge 7 - mit Monika Gintersdorfer von Gintersdorfer/Klaßen

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Dramaturgin Uta Lambertz spricht mit der Regisseurin Monika Gintersdorfer über die Herausforderungen, die die Corona-Pandemie an das internationale Arbeiten stellt und wie Mitglieder des Kollektivs auch über geschlossene Grenzen hinweg in die neue Produktion einbezogen werden können.

STAY IN TOUCH
Kampnagel bleibt trotz des Corona-Shutdowns mit lokalen und internationalen Künstler*innen, Aktivist*innen und Denker*innen in Kontakt und veröffentlicht diese Gespräche in der neuen Podcast-Serie STAY IN TOUCH. Die Gäste vermitteln u.a. ihre Perspektiven auf den Wert von Care-Arbeit, auf digitalen Widerstand und Datenschutz, sie entwerfen Post-Corona-Utopien und trotzige Formen von Gemeinschaft in Zeiten körperlichen Abstandes. Gemeinsam mit Kampnagel setzen sie sich für solidarisches Handeln in Zeiten der Pandemie ein.

Stay in Touch: Folge 6 - mit den »Haecksen«, einer Gruppe von Hacker*innen aus dem Umfeld des Chaos Computer Club (CCC)

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Der Chaos Computer Club (CCC) ist die größte europäische Hackervereinigung und seit über dreißig Jahren Vermittler im Spannungsfeld technischer und sozialer Entwicklungen. Man kann ihn auch als das »digitale Gewissen Deutschlands« bezeichnen, weil er sich unermüdlich für Datenschutz und Datensicherheit engagiert. Seit diesem Jahr kooperieren Kampnagel und die Deichtorhallen mit dem CCC in einem vierjährigen, von der Kulturstiftung des Bundes geförderten Digitalprojekt unter dem Titel »Diversify the Code«. In dieser Podcast-Ausgabe spricht Kampnagel-Dramaturgin Anna Teuwen mit Piko und heddha, zwei CCC-Mitglieder, die außerdem auch zu den »Haecksen« gehören – eine Gruppe von Hacker*innen aus dem Umfeld des CCC, die die weibliche Perspektive in der Technik stärken wollen. Im Podcast geht es um die Arbeit des CCC und der Haecksen, den Zusammenhang von Kunst und Technik, um Chancen und Risiken der Digitalität in und nach der Coronazeit und um Tipps für datenschutzkonforme Arbeits-Tools.

Die in der Sendung angesprochen Programme sind:

_Zoom- bzw. Skype-Alternativen:_

Jitsi:
* Liste öffentlicher Jitsi-Instanzen: https://github.com/jitsi/jitsi-meet/wiki/Jitsi-Meet-Instances
* toll für kleinere Videokonferenzen mit bis zu 20 Teilnehmer*innen
* funktioniert am besten im Chromium/Chrome Browser
* keine Anmeldung erforderlich

BigBlueButton:
* Digitalcourage hat eine Liste öffentlich nutzbare BigBlueButton-Instanzen veröffentlicht: https://digitalcourage.de/digitale-selbstverteidigung/videokonferenzen-muessen-keine-datenschleudern-sein
* Hauptsächlich für die Lehre gedacht
* Häufig kann man BBB-Räume nur nach vorheriger Anmeldung am System
öffnen
* Je nach Server auch für bis zu 400 Menschen in einem Raum, darum auch gut für Vorlesungen und Konferenzen

_SLACK-Alternativen:_
Mattermost
Rocketchat

_Whats-App-Alternative:_
Signal

_Zum Weiterlesen /-hören, Mitmachen und Informieren:_
* www.ccc.de > (10 Prüfsteine des CCC für Corona-Tracing-App: https://www.ccc.de/de/updates/2020/contact-tracing-requirements)
* events.ccc.de >
* Podcast: Logbuch:Netzpolitik
* Podcast: netzpolitik.org
>
* Self-Organised Sessions des DiVOC: https://di.c3voc.de/sessions-liste
* Film von Sandra Trostel: All Creatures
* Welcome: https://www.allcreatureswelcome.net/

STAY IN TOUCH
Kampnagel bleibt trotz des Corona-Shutdowns mit lokalen und internationalen Künstler*innen, Aktivist*innen und Denker*innen in Kontakt und veröffentlicht diese Gespräche in der neuen Podcast-Serie STAY IN TOUCH. Die Gäste vermitteln u.a. ihre Perspektiven auf den Wert von Care-Arbeit, auf digitalen Widerstand und Datenschutz, sie entwerfen Post-Corona-Utopien und trotzige Formen von Gemeinschaft in Zeiten körperlichen Abstandes. Gemeinsam mit Kampnagel setzen sie sich für solidarisches Handeln in Zeiten der Pandemie ein.

Stay in Touch: Folge 5 - Mit dem in Hongkong lebenden Künstler Royce Ng

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Royce Ng is an artist and working in 3D animation, installation and performance based in Hong Kong whose work looks at the intersections of modern Asian history, technology, aesthetics and drugs. He was most recently at Kampnagel for the 2018/19 season opening with his work QUEEN ZOMIA, a 3D hologram animation about the legendary opium dealer Olive Yang. For this podcast, he spoke with Kampnagel dramaturg Alina Buchberger about how he experienced the protests in Hong Kong and why, given the experience with the Sars-virus 17 years ago, the population would actually have complied with the pandemic rules even without official bans. The discussion also focuses on the role of face masks, not only as protection against a virus, but also against state surveillance. For his latest exhibition project, Royce Ng is looking at modern surveillance technologies, especially China's striving to be a pioneer in the race for the best high-end technologies. In his next stage work, he wants to use artificial intelligence and will thus be invited to Kampnagel as soon as borders and theatres are open again. www.zhengmahler.world

Der in Hongkong lebende Künstler Royce Ng arbeitet an der Schnittstelle von Performance, Bildender Kunst und Technologie mit besonderem Fokus auf die Geschichte Asiens. Auf Kampnagel war er zuletzt zur Spielzeiteröffnung 2018/19 mit seiner Arbeit QUEEN ZOMIA, einer 3D-Hologramm-Animation über die legendäre Opiumhändlerin Olive Yang. Für diesen Podcast sprach er mit Kampnagel Dramaturgin Alina Buchberger darüber, wie er die Proteste in Hongkong erlebt hat und warum die Bevölkerung aufgrund der Erfahrung mit dem Sars-Virus vor 17 Jahren die Pandemie-Regeln jetzt eigentlich auch ohne offizielle Verbote eingehalten hätte. Im Gespräch geht es außerdem um die Rolle von Gesichtsmasken, nicht nur als Schutz vor einem Virus, sondern auch vor staatlicher Überwachung. Mit modernen Überwachungstechnologien, vor allem Chinas Streben nach der Vorreiterrolle im Rennen um die besten Highend-Technologien, beschäftigt sich Royce Ng für sein neuestes Ausstellungsprojekt. In seiner nächsten Bühnenarbeit will er Künstliche Intelligenz einsetzen und wird damit, sobald Grenzen und Theater wieder offen sind, auch zu Kampnagel eingeladen.

STAY IN TOUCH
Kampnagel bleibt trotz des Corona-Shutdowns mit lokalen und internationalen Künstler*innen, Aktivist*innen und Denker*innen in Kontakt und veröffentlicht diese Gespräche in der neuen Podcast-Serie STAY IN TOUCH. Die Gäste vermitteln u.a. ihre Perspektiven auf den Wert von Care-Arbeit, auf digitalen Widerstand und Datenschutz, sie entwerfen Post-Corona-Utopien und trotzige Formen von Gemeinschaft in Zeiten körperlichen Abstandes. Gemeinsam mit Kampnagel setzen sie sich für solidarisches Handeln in Zeiten der Pandemie ein.

Stay in Touch: Folge 4 - Mit dem ungarischen Theaterproduzenten Daniel Mayer

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Das Theaterkollektiv Stereo Akt aus Budapest produziert seit fünf Jahren
Arbeiten für die Bühne und den öffentlichen Raum, in denen gesellschaftliche Realität auf künstlerische Fiktion trifft und in die das Publikum aktiv einbezogen wird. Mit dem Stück EUROPEAN FREAKS war die Gruppe im April zu Kampnagel eingeladen, um im Programm des EUROPA CAMPS, einer gemeinsamen Veranstaltung mit der ZEIT-Stiftung, der Frage nachzuspüren, was aus der Europäischen Idee geworden ist. Aufgrund der Corona-Pandemie müssen die Vorstellungen verschoben werden. Was uns die Coronavirus-Krise über Europa lehrt, hat Corinna Humuza den ungarischen Theaterproduzenten Daniel Mayer gefragt und für diesen Podcast mit ihm auch über die aktuelle politische Situation in Ungarn gesprochen.

STAY IN TOUCH
Kampnagel bleibt trotz des Corona-Shutdowns mit lokalen und internationalen Künstler*innen, Aktivist*innen und Denker*innen in Kontakt und veröffentlicht diese Gespräche in der neuen Podcast-Serie STAY IN TOUCH. Die Gäste vermitteln u.a. ihre Perspektiven auf den Wert von Care-Arbeit, auf digitalen Widerstand und Datenschutz, sie entwerfen Post-Corona-Utopien und trotzige Formen von Gemeinschaft in Zeiten körperlichen Abstandes. Gemeinsam mit Kampnagel setzen sie sich für solidarisches Handeln in Zeiten der Pandemie ein.

Stay in Touch: Folge 3 - Mit der/dem amerikanische*n Künstler*in ALOK

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Der/die gender non-conforming amerikanische*r Künstler*in Alok Vaid-Menon alias ALOK war zuletzt im Juni 2017 auf Kampnagel, um einen Workshop mit dem Titel THIS WORLD MIGHT BE ENDING, I AM SORRY, I LOVE YOU zu geben und nahm damit die heutige Situation auf eine Art schon voraus. Dramaturgin Uta Lambertz sprach mit ALOK, darüber wie er/sie die Corona-Krise in den USA aus der queeren, nicht-weißen Perspektive eines*r Künstler*in wahrnimmt. Die beiden reden u.a. darüber, warum es auch in der digitalen Welt Safe Spaces braucht, warum Queers, trans-Personen und Migrant*innen vom Virus durchschnittlich härter getroffen werden und wie Rassismus, Klassismus und Transphobie durch die Krise verstärkt wird.
*Das Gespräch ist auf Englisch.

Alok Vaid-Menon aka ALOK (themy/them) is an American gender non-conforming writer, performance and mixed media artist, who uses different artforms to explore fields like gender, race, trauma, belonging and human condition. In 2017 ALOK was invited to Kampnagel with their (from today's perspective somehow prophetic) workshop “This world might be ending - I'm sorry I love you", which was an intense exchange about hope, bonding and belonging. Taking this visionary approach as a starting point for their conversation, Kampnagel dramaturg Uta Lambertz was talking to ALOK about their perspective on the current Coronavirus-Crisis and how it might effect queer, transgender and black people in particular and how it changes their art.
*The conversation is in English.

STAY IN TOUCH
Kampnagel bleibt trotz des Corona-Shutdowns mit lokalen und internationalen Künstler*innen, Aktivist*innen und Denker*innen in Kontakt und veröffentlicht diese Gespräche in der neuen Podcast-Serie STAY IN TOUCH. Die Gäste vermitteln u.a. ihre Perspektiven auf den Wert von Care-Arbeit, auf digitalen Widerstand und Datenschutz, sie entwerfen Post-Corona-Utopien und trotzige Formen von Gemeinschaft in Zeiten körperlichen Abstandes. Gemeinsam mit Kampnagel setzen sie sich für solidarisches Handeln in Zeiten der Pandemie ein.

Stay in Touch: Folge 2 - Mit Theatermacher Fabian Lettow vom kainkollektiv

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Fabian Lettow ist Theatermacher und Teil des kainkollektivs, das regelmäßig Arbeiten auf Kampnagel zeigt. Die für den 3. April geplante Premiere des neuen Stücks IST DAS EIN MENSCH, eine Kollaboration mit Zora Snake aus Kamerun und Njara Rasolomanana aus Madagaskar, musste Corona-bedingt verschoben werden. Kampnagel-Dramaturgin Uta Lambertz hat für die Podcast-Serie STAY IN TOUCH mit Fabian Lettow über die transnationale Arbeit des Kollektivs gesprochen; zum Beispiel darüber wie Zusammenarbeit „auf Augenhöhe“ überhaupt funktionieren kann, wenn ein Teil des Ensembles eben keine uneingeschränkte weltweite Bewegungsfreiheit besitzt. Die Performance IST DAS EIN MENSCH nimmt ihren Ausgangspunkt in den Entfremdungserfahrungen der Versklavung und des Kolonialismus seit dem 16. Jahrhundert und will afrofuturistische Visionen entwickeln. Die Proben wurden aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen und die Künstler*innen aus Afrika sind auf zum Teil abenteuerlichen Wegen in ihre Heimatländer zurückgekehrt. Auch davon ist im Podcast die Rede.

STAY IN TOUCH
Kampnagel bleibt trotz des Corona-Shutdowns mit lokalen und internationalen Künstler*innen, Aktivist*innen und Denker*innen in Kontakt und veröffentlicht diese Gespräche in der neuen Podcast-Serie STAY IN TOUCH. Die Gäste vermitteln u.a. ihre Perspektiven auf den Wert von Care-Arbeit, auf digitalen Widerstand und Datenschutz, sie entwerfen Post-Corona-Utopien und trotzige Formen von Gemeinschaft in Zeiten körperlichen Abstandes. Gemeinsam mit Kampnagel setzen sie sich für solidarisches Handeln in Zeiten der Pandemie ein.

Stay in Touch: Folge 1 - Mit der Medizinerin Dr.'in Amma Yeboah

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Kampnagel-Dramaturgin Alina Buchberger spricht mit der Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie Dr. Amma Yeboah darüber, wie das Corona-Virus soziale Unterschiede in der Gesellschaft deutlich macht und sogar verstärkt und wie man dagegen wirken kann. Dr.'in Amma Yeboah ist Gastdozentin für Gender und Gesundheitsverhalten an der Universität zu Köln, Vorstandsfrau des Vereins Phoenix e.V., Trainerin für Empowerment für Schwarze und People of color, und Critical Whiteness sowie psychodynamische Supervisorin und Coach. Am 30.03.2020 hätte sie auf Kampnagel einen Vortrag in der Reihe INSTITUTIONELLER RASSISMUS zum Thema Medizin gehalten, der aber aufgrund der Corona-bedingten Schließzeit verschoben werden muss.

STAY IN TOUCH
Kampnagel bleibt trotz des Corona-Shutdowns mit lokalen und internationalen Künstler*innen, Aktivist*innen und Denker*innen in Kontakt und veröffentlicht diese Gespräche in der neuen Podcast-Serie STAY IN TOUCH. Die Gäste vermitteln u.a. ihre Perspektiven auf den Wert von Care-Arbeit, auf digitalen Widerstand und Datenschutz, sie entwerfen Post-Corona-Utopien und trotzige Formen von Gemeinschaft in Zeiten körperlichen Abstandes. Gemeinsam mit Kampnagel setzen sie sich für solidarisches Handeln in Zeiten der Pandemie ein.

STAY IN TOUCH
Kampnagel bleibt trotz des Corona-Shutdowns mit lokalen und internationalen Künstler*innen, Aktivist*innen und Denker*innen in Kontakt und veröffentlicht diese Gespräche in der neuen Podcast-Serie STAY IN TOUCH. Die Gäste vermitteln u.a. ihre Perspektiven auf den Wert von Care-Arbeit, auf digitalen Widerstand und Datenschutz, sie entwerfen Post-Corona-Utopien und trotzige Formen von Gemeinschaft in Zeiten körperlichen Abstandes. Gemeinsam mit Kampnagel setzen sie sich für solidarisches Handeln in Zeiten der Pandemie ein.

Über diesen Podcast

Ein Audiokanal von Kampnagel - Internationales Zentrum für schönere Künste.

von und mit Kampnagel

Abonnieren

Follow us